Grausamer Leichenfund in Tripolis

27. August 2011

Krankenhaus Libyen

Grausamer Leichenfund in einem Krankenhaus in Tripolis. (Foto: dapd)

Reporter entdeckten am Freitag Abend 80 Leichen in einem verlassenen Krankenhaus.

Das Chaos regiert in Tripolis. Die Suche nach Muammar al Gaddafi zieht sich in die Länge, der ehemalige Palast des Machthabers liegt in Schutt und Asche, die Menschen wissen nicht, wie sie mit der Situation umgehen sollen.

Und mitten drin das Abu Salim Krankenhaus, in dem nun 80 Leichen entdeckt wurden. Der Boden ist voll von Glassplittern, alles ist rot vom Blut. Medizinische Instrumente liegen überall verteilt. Der Anblick ist grausam.

In einem Krankenzimmer fanden die Reporter 21 Leichen, die noch auf ihren Krankenbetten lagen. 20 weitere wurden im Hof entdeckt.

Ein BBC-Reporter berichtet, dass hauptsächlich Männer gefunden wurden, die sich im wehrfähigen Alter befanden. Aber auch Kinder und Frauen waren unter den Toten. Die Gesichter seien jedoch zu entstellt, um sagen zu können, was die genaue Todesursache war.

Auffallend war jedoch, dass die Haut der Leichen dunkler war, als die der meisten libyschen Staatsbürger. Man geht daher davon aus, dass es Rekruten aus Afrika waren, die Gaddafi bei seinem Kampf unterstützen sollten. Sicher ist dies jedoch nicht, denn es könnte sich auch um Immigranten handeln, die Arbeit in Libyen gesucht hatten.

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Grausamer Leichenfund in Tripolis, 10.0 out of 10 based on 1 rating
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

« »

Online Magazin Konzept & Realisation Oberhauser.com Geladen in 0,664 Sekunden. Abfragen ausgeführt 27. Peak-Speichernutzung 62374 KB.