Schüsse auf das Weisse Haus

18. November 2011

Schuss Weisse Haus

Nach den Schüssen auf das Weisse Haus sichert ein Beamter das Hab und Gut des Täters. (Foto: dapd)

Nach den Schüssen auf das Weisse Haus ist der mutmaßliche Schütze nun festgenommen und wegen Mordes beschuldigt worden. Der 21-jährige Täter mit Namen Oscar Ramiro Ortega-Hernandez steht unter Verdacht, den US-Präsidenten Barack Obama töten zu wollen.

Am Donnerstag teilten die Behörden mit, dass die Anklage gegen den Mann, der aus dem US-Bundesstaat Idaho stammt, vom Bundesgericht in Pittsburgh nach Washington gebracht werden soll.

Die Chancen, dass der 21-Jährige jemals wieder aus dem Gefängnis kommt stehen schlecht. Falls er verurteilt werden sollte, droht ihm eine lebenslange Haftstrafe. Bereits am Mittwoch wurde der Mann in einem Hotel in Pennsylvania festgenommen und kam in Untersuchungshaft.

Der Mann soll vergangenen Freitag nein Schüsse auf das Weisse Haus abgegeben haben, das derzeit den Amts- und Wohnsitz Barack Obamas darstellt.

Trotzdem ist zweifelhaft ob der Täter ganz bei Sinnen war. Bekannte des 21-Jährigen gaben an, dass er sich selbst für Jesus hält. In seinem Kopf stellt Barack Obama den Antichristen dar, den es gilt, auszuschalten.

(rockefeller-news/dapd)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Schüsse auf das Weisse Haus, 10.0 out of 10 based on 1 rating
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Ortwin Oberhauser

Published in News

Tags
, , , , , , ,

« »

Online Magazin Konzept & Realisation Oberhauser.com Geladen in 0,565 Sekunden. Abfragen ausgeführt 27. Peak-Speichernutzung 62426 KB.