Angelina Jolie und Brad Pitt sind verlobt

14. April 2012

Termin für Hochzeit der beiden US-Schauspieler bisher nicht festgelegt. (Foto: G.Brelör/dapd)
Termin für Hochzeit der beiden US-Schauspieler bisher nicht festgelegt. (Foto: G.Brelör/dapd)

 

Nach sieben Jahren als Paar haben sich die US-Schauspieler Angelina Jolie und Brad Pitt verlobt. Ein Hochzeitstermin sei bisher aber nicht festgesetzt, sagte Pitts Managerin Cynthia Pett-Dante der Nachrichtenagentur AP. Und es könnte wohl auch noch etwas dauern, denn die Verlobung sei “ein Versprechen für die Zukunft”. Der 48 Jahre alte Pitt und die 36 Jahre alte Jolie haben zusammen sechs Kinder, drei von ihnen sind adoptiert. “Die Kinder sind sehr glücklich”, sagte Pett-Dante.
Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Max Zähle kann mit seinem Drama “Raju” den Oscar gewinnen

25. Februar 2012

"Die Academy zahlt nicht meine Miete". (Foto: dapd)

"Die Academy zahlt nicht meine Miete". (Foto: dapd)

 

Der Smoking, das Hemd und die Fliege liegen bereit – maßgeschneidert von Designer Wolfgang Joop. Inmitten all der anderen Nominierten wird der norddeutsche Regisseur Max Zähle am Sonntag (26. Februar) im Kodak Theatre in Los Angeles Platz nehmen – neben Meryl Streep und Glenn Close, Brad Pitt und George Clooney, Martin Scorsese und Woody Allen. Wie die Hollywoodstars hat Zähle bei der 84. Oscar-Verleihung die große Chance auf die begehrteste Filmtrophäe der Welt. Mit seinem Werk “Raju” ist der 34-Jährige in der Kategorie Bester nicht-animierter Kurzfilm nominiert

“Das ist schon toll, dass wir das alles erleben”, sagt Zähle im dapd-Interview. Einen kleinen Vorgeschmack bekam er beim Mittagessen mit den Oscar-Nominierten vor ein paar Tagen. An einer Tafel mit Streep und Co. zu speisen, sei ein unglaubliches Gefühl gewesen. “Ich war super aufgeregt. Schließlich erlebt man das nicht jeden Tag”, gesteht er. Gefallen habe ihm, dass der Lunch unprätentiös und familiär gewesen sei. “Und dann ist es natürlich eine große Ehre, mit all den Nominierten auf einem Gruppenfoto zu sein.”

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Cinema for Peace 2012 – Tränen, tosende Fans und ein Kleid von Lady Gaga

14. Februar 2012

Angelina Jolie begeisterte das Publikum. (Foto: dapd)

Angelina Jolie begeisterte das Publikum. (Foto: dapd)

 

Es war ihr Abend: Hollywood-Star Angelina Jolie hat bei der Cinema-for-Peace-Gala in Berlin nicht nur für das lauteste Fangekreische am Roten Teppich gesorgt. Sie sahnte bei der Filmpreisverleihung in der Nacht zu Dienstag auch gleich zweimal ab für ihr Regie-Debüt “In the Land of Blood and Honey” über die Gräuel des Bosnienkriegs. Die 36-Jährige war zu Tränen gerührt.

Schauspieler und Lebensgefährte Brad Pitt hielt sich im Hintergrund, ließ Jolie mit dem Filmteam minutenlang auf dem Roten Teppich posieren und stellte sich geduldig an die Seite. Bei der Gala spendete er Beifall und blieb der Bühne fern.

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Rockefeller David

This article has no comments yet. Comment this article »

62. Internationale Berlinale News im Überblick

12. Februar 2012

Jolies Regiedebüt mit stehenden Ovationen gefeiert. (Foto: dapd)

Jolies Regiedebüt mit stehenden Ovationen gefeiert. (Foto: dapd)

 

Viel Applaus für Angelina Jolie: Rund 800 Besucher feierten auf der Berlinale am Samstagabend das Regiedebüt der 36-jährigen Hollywood-Schauspielerin mit dem Titel “In The Land Of Blood And Honey” – eine Liebesgeschichte zu Zeiten des Bosnienkriegs. Begleitet wurde sie von ihrem Lebenspartner Brad Pitt. Die Produktion läuft nicht im Berlinale-Wettbewerb, sondern in einer Nebenreihe.

Zu den Besuchern zählten auch der ehemalige Außenminister Joschka Fischer und seine Frau Minu Barati sowie die Grünen-Politiker Jürgen Trittin und Volker Beck. Darüber hinaus waren unter anderem Veronica Ferres mit Lebensgefährten Carsten Maschmayer sowie Armin Rohde gekommen.

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Brad Pitt bald im Ruhestand

15. November 2011

Brad Pitt

Brad Pitt will mit 50 Jahren mit der Schauspielerei aufhören. Doch hinter der Kamera will er weiter arbeiten. (Foto: dapd)

Zumindest wenn es um die Schauspielerei geht.

Für sich selbst hat Brad Pitt nun beschlossen, dass er mit 50 Jahren nicht mehr vor der Kamera stehen möchte. Seine Aufgabe sieht er dann eher hinter der Kamera.

Der 47-Jährige ist seit den späten 80ern auf der Leinwand zu sehen und hat die Herzen der Frauenwelt im Sturm erobert. Doch nun hat er beschlossen mit 50 Jahren mit der Schauspielerei abzuschließen. Bereits in drei Jahren könnte es also soweit sein, dass man Brad Pitt nicht mehr auf der Kinoleinwand zu sehen bekommt.

Im Interview mit einem australischen Nachtrichtenmagazin gab er den Plan, die Schauspielerei an den Nagel zu hängen, bekannt. Doch keineswegs will er dann völlig in den Ruhestand gehen. Die Arbeit hinter der Kamera mache ihm sehr viel Spass und das soll auch so bleiben.

Eine genaue Antwort, wo er sich in drei Jahren sieht, kann der 47-Jährige jedoch nicht wirklich gegen: “Ich habe keinen blassen Schimmer. Ich habe wirklich Spass an der Produktion und Entwicklung von Geschichten und daran, sie zusammenzustellen. Vor allem Geschichte, die es sonst nicht so leicht hätten.”

Auch was seine Familienplanung angeht ist sich Brad Pitt noch nicht sicher, ob die wirklich abgeschlossen ist. Zwar hat er gemeinsam mit seiner Partnerin Angelina Jolie bereits sechs Kinder, von denen drei leiblich sind und 3 adoptiert, doch ob das wirklich genug ist weiss Pitt noch nicht.

“Ich glaube nicht, dass wir schon fertig sind. Ich weiss es noch nicht”, gibt der Schauspieler zu. Weiter erzählt er, wie die Rasselbande ihn auf Trab hält und auch die ein oder andere schlaflose Nacht dadurch entsteht. Trotzdem stört ihn das heute nicht mehr und er sagt: “Es macht Spass, spätabends noch wach zu sein, wenn eines der Kinder auch wach ist, oder morgens aufzustehen und Pfannkuchen zu machen oder so. Darum geht es im Leben.”

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Brangelina spenden für Somalia

11. Oktober 2011

Dass Brad Pitt und Angelina Jolie ein großes Herz haben beweisen sie schon damit, dass sie eine ganze Horde Kinder aus Krisengebieten adoptiert haben.

Doch jetzt zeigen sich die beiden erneut mehr als spendabel. Ganze 340.000 Dollar geben die beiden für hilfsbedürftige Menschen in Somalia ab.

In Somalia herrscht derzeit die größte Dürreperiode seit langer Zeit. Tausende Menschen sind auf der Flucht. Doch nicht nur die Erwachsenen leiden unter den Zuständen. Vor allem Kinder sind betroffen und werden von Hunger und Durst gequält. Die Menschen ziehen aus den betroffenen Gebieten in Hilfscamps, wo sie sich Unterstützung, Nahrung und Wasser erhoffen, doch auch diese sind heillos überfüllt und die Helfer wissen nicht mehr, wohin mit den ganzen Menschen.

Trotzdem sehen die Menschen in Somalia oft keinen anderen Ausweg und machen sich auf den beschwerlichen Weg, der sich oft über Wochen hin zieht und schon da seine ersten Opfer fordert.

Da die zwei sichergehen wollen, dass das Geld auch tatsächlich in Somalia ankommt greifen die beiden auf ihre eigene Jolie-Pitt-Foundation zurück. Diese überweist die gesamte Summe an die Humanitarian Initiative Just Relief Aid.

Brangelina

Brangelina unterstützen die Menschen in Somalia mit einer großzügigen Spende. (Foto: dapd)

(rockefeller-news)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Written by Ortwin Oberhauser

This article has no comments yet. Comment this article »

Theroux vs. Pitt – Halt endlich den Mund!

27. September 2011

Erst kürzlich äußerte sich Brad Pitt wenig schmeichelhaft zu seiner Beziehung mit Ex-Frau Jennifer Aniston. Es kam rüber, dass er die Beziehung und das Leben mit ihr als überaus langweilig empfand.

Das Interview, das er der US-Zeitschrift “Parade” gegeben hatte sorgte für viel Wirbel, denn eigentlich hätte man Brad Pitt nicht als Lästermaul eingeschätzt, das einfach aus dem Nichts heraus über seine Ex herzieht.

Auch Jennifer Anistons neuer Freund Justin Theroux zeigte sich äußerst verärgert über das Interview.

Brad Pitt bemerkte wohl zu spät, was er da eigentlich von sich gegeben hatte und ließ über seinen Manager verlauten, dass das was er gesagt hat, eigentlich gar nicht so gemeint war. Er wollte verdeutlichen, dass er innerhalb der Beziehung mit Jen langweilig geworden sei, nicht sie Beziehung oder gar Jen ansich.

Ein feiger Rückzieher von Brad?

So sieht es jedenfalls Jens neuer Freund Theroux und kontert. Einem Freund verriet er, dass er nicht glauben könne, was Brad für ein Feigling ist. Das teilte der Insider schließlich der Zeitschrift “People” mit, die es glatt veröffentlichte.

Weiter ließ Theroux über den Insider verlauten, dass Brad sich doch um seien eigenen Kram kümmern solle und nicht auf seiner Ex rumhacken. Er solle Jen schlicht und einfach in Ruhe lassen. Auch habe Theroux persönlich bei Pitt angerufen und ihm mitgeteilt, er solle künftig Interviews, die sich auf das leben mit Jen beziehen, unterlassen. Er solle einfach den Mund halten.

Auch einen Studio-Boss rief Theroux an und verdeutlichte, für was für einen “Schlappschwanz” er Brad Pitt hält.

In der Zwischenzeit wurden Gerüchte laut, die besagen, dass das Interview, das den Stein ins Rollen brachte, gar nicht von Brad Pitt, sondern von Angelina Jolie ausging, die Brad die Lästerattacke aufgeschwatzt haben soll.

Jennifer Aniston äußerte sich selbst nicht zu der Lästerattacke. Dass es jedoch ihr Freund Justin Theroux getan hat zeigt, dass ihm wohl tatsächlich etwas an seiner Jen liegt.

Jolie Pitt

Gerüchten zufolge soll Angelina Jolie der eigentliche Grund für die Lästerattacke gewesen sein. (Foto: dapd)

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has 1 comment Comment this article »

Brad Pitts Lästerattacke gegen seine Ex

17. September 2011

Brad Pitt

Brad Pitt lästert im Interview über seine Ex Jennifer Aniston. (Foto: dapd)

Sich den Ehemann von einer anderen Frau vor der Nase wegschnappen lassen ist schon schlimm genug. Doch jetzt setzt Brad Pitt noch einen drauf und lästert über seine Ex-Frau Jennifer Aniston.

In einem Interview mit dem “Parade”-Magazin zieht Pitt fies über die Ehe mit Jennifer Aniston her. Gegenüber dem Magazin gesteht er, dass er sich in den 90ern hauptsächlich vor der Öffentlichkeit versteckt hat. Er habe den Großteil seiner Zeit damit verbracht, auf der Couch zu sitzen und Joints zu rauchen.

Weiter sagt er: “Mir wurde klar, dass ich versessen darauf war, einen Film über ein spannendes Leben zu drehen, ich aber selbst kein spannendes Leben führte.“

Er fühlte sich armselig, wollte etwas ändern. Im Interview scheint es, als würde er seine Ex Jennifer Aniston dafür verantwortlich machen. “Ich denke, das hatte mit meiner Ehe zu tun. Ich habe versucht, die Ehe für etwas auszugeben, was sie nicht war.“

Ein harter Angriff gegen Jen, die von Bad dadurch als langweilige Frau dargestellt wird. Ist für ihn die Ehe mit ihr nur ein Fehler gewesen?

Durch seinen Pressesprecher stellt Brad Pitt die Aussagen nun ins richtige Licht. Es schmerze ihn, dass seine Aussagen auf diese Weise interpretiert werden. Jen sei nach wie vor eine liebenswürdige und lustige Frau, die immer seine Freundin bleiben wird. Die freundschaftliche Beziehung zu ihr bedeute ihm viel. Weiter wollte er nicht sagen, dass Jen langweilig war. Er selbst sei es gewesen, der langweilig wurde. Er selbst fühle sich verantwortlich dafür, dass die Ehe in die Brüche ging.

Ob Jen diese holprige Entschuldigung akzeptiert ist fraglich. Trotzdem zeigte sie sich nach der Lästerattacke froh gelaunt mit ihrem Freund Justin Theroux in New York.

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Bündchen und Brady sind die Topverdiener

23. August 2011

Gisele Bündchen

Gisele Bündchen dürfte sich über ihren ersten Platz freuen. (Foto: ddp)

Bei Gisele Bündchen und ihrem Mann Tom Brady bekommen die Worte “reich und schön” eine ganz andere Bedeutung. Denn die beiden sind die Verkörperung dessen, was sich viele wünschen.

Das brasilianische Supermodel und der US-amerikanische Footballspieler sind das Paar, das am meisten verdient. In einem Jahr nahmen sie zusammen unglaubliche 53 Millionen Euro ein.

Die schöne Gisele nahm durch Werbeeinnahmen und andere Jobs in der Modebranche sage und schreibe 45 Millionen Dollar ein. Bei ihrem Ehemann fällt der Betrag in der gleichen Zeit zwar etwas geringer aus, doch mit 31 Millionen Dollar dürfte er trotzdem nicht ganz unzufrieden sein.

Diese Zahlen veröffentlichte kürzlich das Wirtschaftsmagazin Forbes.

Gleich hinter Bündchen und Brady tummeln sich weitere Berühmtheiten wie das Musiker-Paar Beyoncé Knowles und Jay-Z. Zusammen verdienten sie 72 Millionen Dollar, wobei über die Hälfte, satte 35 Millionen Dollar von Beyoncé alleine verdient wurden. Das nicht allein mit ihrer Musik, sondern vor allem durch Werbedeals. Das Paar hatte die Liste in den letzten Jahren fast ununterbrochen angeführt und wurden nun von Bündchen und Brady abgelöst.

Natürlich dürfen auch Brangelina auf solch einer Liste nicht fehlen. Sie gewinnen nicht nur das Rennen um Platz eins auf der Liste der kinderreichsten Stars, sondern sichern sich auch PLatz drei auf der Forbes Liste der am besten verdienenden Päärchen. Die beiden verdienten insgesamt 50 Millionen Dollar, wobei auch hier Angelina die Nase vorn hat. Sie verdiente mit Kino Hits wie “Salt” und “The Tourist” rund 30 Millionen Dollar, ihr Mann Brad Pitt 20 Millionen Dollar.

Insgesamt fällt auf, dass sich die Männer schwer Zeug legen sollten, um den Verdienst ihrer Frauen ausgleichen zu können.

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Online Magazin Konzept & Realisation Oberhauser.com Geladen in 1,632 Sekunden. Abfragen ausgeführt 35. Peak-Speichernutzung 62695 KB.