Merkel: Digitale Technik braucht Vertrauen

06. März 2012

Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt erklärt, das Internet werde eine globale Gemeinschaft. (Foto: dapd)
Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt erklärt, das Internet werde eine globale Gemeinschaft. (Foto: dapd)

 

Ganz im Zeichen der Internet-Sicherheit steht die Cebit 2012. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte bei der Eröffnung der weltgrößten Computer-Messe am Montagabend in Hannover, wer Informations- und Telekommunikationstechnik nutze, müsse sicher sein, dass andere keinen Zugriff auf seine Daten hätten. Die Messe selbst stellte sich in einer bunten Show vor: Dazu zählten Popmusik aus dem Partnerland Brasilien ebenso wie eine Live-Schaltung zur internationalen Raumstation ISS.

“Je automatischer, je selbstverständlicher die Nutzung des Internets wird, desto mehr muss man auf die Sicherheit vertrauen können”, sagte die Kanzlerin. Vertrauen sei zurecht das Hauptthema und der Leitfaden der diesjährigen Cebit.

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 5.5/10 (2 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Vom reichsten Mann Brasiliens, Eike Batista, hin zum Besuch in die Favela

16. Februar 2012

Guido Westerwelle trifft als erstes Eike Batista. (Foto: dapd)

Guido Westerwelle erster Besuch ist bei Eike Batista. (Foto: dapd)

 

Reichtum und Armut liegen in Rio de Janeiro nah beieinander. Außenminister Guido Westerwelle bekommt bei seinem Besuch in der brasilianischen Metropole beides zu sehen. Erst trifft er den reichsten Mann des Landes in dessen Konzernzentrale, ein wenig später streift er durch eine Favela ein paar Kilometer weiter. Was der deutsche Chefdiplomat an beiden Stationen beobachten kann, ist eines: Das Land strebt unaufhaltsam nach oben.

Westerwelles erste Station an diesem Tag ist die Unternehmenszentrale der EBX-Holding. Die Unternehmensgruppe macht ihr Geld mit Bergbau, Öl, Gas, Energie und Logistik. Gründer und Chef des Konzerns ist Eike Batista. Er startete mit dem Gold- und Diamantenhandel. Heute ist er der wohlhabendste Mann Brasiliens und gehört zu den Top-Verdienern der Welt.

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has 24 comments Comment this article »

Viel nackte Haut auf der Fashion Week

26. Januar 2012

Brasilien ist nicht nur für seine heissen Samba Tänzer bekannt, sondern auch für viel nackte Haut. Dieser Eindruck wurde auf der Fashion Week in Sao Paulo mehr als bestätigt.

Sao Paulo

Eine Kreation von Amapo. (Foto: dapd)

Den Vorsatz etwas mehr Haut zu zeigen scheinen die Designer des Labels Amapo gefasst zu haben. Das doch sehr Figurbetonte und zeigefreudige Kleid ist wohl nicht gerade alltagstauglich. Trotzdem ist es ein Hingucker auf der Sao Paulo Fashion Week.

Sao Paulo

Eine weitere Kreation des Labels Amapo. (Foto: dapd)

Auch diese Kreation des Labels Amapo biete tiefe Einblicke, die fast schon zu viel verraten. Lediglich Streifen, die sich wie eine Schlinge um den Körper wickelt, verdecken das Nötigste. Ein Highlight der Fashion Week in Brasilien.

Sao Paulo

Amapo in Sao Paulo. (Foto: dapd)

Mit etwas mehr Stoff am Leib wurde dieses Model über den Laufsteg geschickt. Die Kreation ist ebenfalls von Amapo. Trotzdem wird hier der ganze Körper im Catsuit verdeckt. Figurbetont, dennoch nicht zu freizügig.

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Männermode mal anders

25. Januar 2012

Dass es auch für Männer wunderschöne modische Kreationen gibt ist, so wie es scheint, vielen Männern selbst überhaupt nicht bewusst. Sie nehmen einfach das T-Shir und die Hose, die im Schrank eben obenauf liegt. Dass das nicht sein muss zeigt die Fashion Week in Brasilien.

Brasilien

Eine Kreation von Alexandre Herchcovitch. (Foto: dapd)

Die Kreation des Designers Alexandre Herchcovitch beweist, dass auch Männer Mut beweisen sollten und auf ausgefallene Kleidung durchaus zurückgreifen können. Wer es nicht ganz so freaky möchte, der kann die Kleidung auch auf reguläre Weise tragen und demonstriert trotzdem Style.

Brasilien

Auf der Sao Paulo Fashion Week eine weitere Kreation des Designer Alexandre Herchcovitch. (Foto: dapd)

Fast ganz in weiss schickt Designer Alexandre Herchcovitch dieses männliche Model über den Laufsteg. Zwar muss man Angst haben, sich in diesem Outfit dreckig zu machen, doch trotzdem ist es stylisch und edel zugleich.

Brasilien

Die Show von Alexandre Herchcovitch auf der Fashion Week in Sao Paulo. (Foto: dapd)

Auf kurze Jacken scheint Designer Alexandre Herchcovitch in der Herbst/Winter Saison 2012/13 schwer zu setzen. Der Trend zeichnet sich in seinen Kreationen deutlich ab. Wie viele Männer man wohl n Europa in diesem Outfit sehen wird?

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Fashion, Fashion, Fashion

24. Januar 2012

Auch in Brasilien ist immer noch Mode das Top-Thema. Dort läuft die Fashion Week auch am Montagabend weiter und Kollektion für Kollektion wird vorgeführt.

Mode

Mode der Designerin Uma Raquel Davidowicz. (Foto: dapd)

Wer seine Mode bei der Fashion Week in Sao Paulo präsentieren darf, der hat es geschafft. So auch Designerin Uma Raquel Davidowicz, die mit ihrer Herbst/Winter Kollektion 2012/13 voll ins Schwarze trifft. Farbig, aber doch winterlich schickt die ihre Models über den Laufsteg. Das gefällt den Zuschauern und macht Lust auf mehr.

Mode

Ein Kleid der Designerin Uma Raquel Davidowicz. (Foto: dapd)

Dass es nicht immer nur schwarz sein muss beweist Uma Raquel Davidowicz in aller Deutlichkeit. Das dunkelblaue Kleid ist schlicht, aber trotzdem einmal etwas anderes. Trotzdem zeigt sich, dass man auch zu denkelblau schwarze Accessoires kombinieren kann. Diesen Trend gibt es noch nicht lange, doch er hält weiterhin an. Also ruhig zum blauen Kleid auch mal zu schwarzen Schuhen und schwarzer Handtasche greifen.

Mode

Eine Kreation von Designerin Uma Raquel Davidowicz auf der Fashion Week in Sao Paulo. (Foto: dapd)

Ein alltagstaugliches Kleid von Uma Raquel Davidowicz, das man auch für den Stadtbummel einfach mal überwerfen kann. Wieder ist das Kleid einfarbig und schlicht, doch die Kombination von zwei Farben macht das gewisse Etwas aus.

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Brasilien, das Mode-Mekka

22. Januar 2012

Die Sao Paulo Fashion Week ist im vollen Gange und zeigt sich von seiner schönsten Seite. Stylisch und provokant werden die Models über den Laufsteg geschickt.

Sao Paulo

Eine Kreation von Samuel Cirnansck. (Foto: dapd)

Designer Samuel Cirnansck schickt sein Model in einer schwarzen Kreation über den Laufsteg. Das lange schwarze Kleid und die schwarz geschminkten Augen erzeugen eine düstere Stimmung, mit der der Designer provozieren will.

Sao Paulo

Mode von Designer Samuel Cirnansck. (Foto: dapd)

Dass das Ganze auch in weiss geht, beweist Designer Samuel Cirnansck mit seiner nächsten Kreation, die das Kontrastbild zur “Lady in Black” bildet. Mit weissem Kleid und weissen Federn an den Augen zeigt er, dass wie schön die Nichtfarbe sein kann. In Kombination mit den goldenen Schuhen ein wahrer Hingucker.

Sao Paulo

Eine Kreation von Huis Clos. (Foto: dapd)

Doch nicht nur elegante Abendmode präsentiert sich auf der Fashion Week in Sao Paulo. Designer Huis Clos setzt mehr auf Lässiges. Mit seinem Kleid, dass er zu eher derben Boots kombiniert, setzt er ein Zeichen für den zwar eleganten, aber trotzdem alltagstauglichen Look, den jede Frau tragen kann.

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Britische Schönheit erobert Brasilien

20. Januar 2012

Bei der Fashion Week in Brasilien werden nicht nur die besten Kollektionen der verschiedenen Designer präsentiert, sondern auch die schönsten Frauen, die das Land zu bieten hat. Die brasilianischen Schönheiten machen die Fashion Week zu einem Mode Spektakel. Trotzdem ist es eine Britin, die alle vom Hocker reisst.

Rosie Hurlington

Rosie Huntington läuft für das Label Animale über den Laufsteg. (Foto: dapd)

Das Topmodel Rosie Huntington, das auch als Transformers-Star bekannt geworden ist, läuft für das Label Animale über den Laufsteg. Mit weisser Felljacke im Kontrast zum leichten Stoff des Oberteils und der Hose macht sie mehr als eine gute Figur. Ein wahrer Grund neidisch zu werden.

Rosie Hurlington

Rosie Huntington wieder in Animale. (Foto: dapd)

Rosie Huntington ist zwar keine Brasilianerin, doch die Britin schafft es locker, mit den südamerikanischen Schönheiten mitzuhalten. Wieder ist sie in Animale gehüllt. Dieses Mal trägt sie ein Kleid, das selbst dunkel ist, durch das auffallende Muster und die Perlenbesätze aber zum echten Sommerhit wird.

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Webber fährt in Sao Paulo zum Sieg

28. November 2011

Vettel und Webber

Vettel und Webber feiern in Sao Paulo ihren Doppelsieg. (Foto: dapd)

Es ist der erste Sieg, den Mark Webber in dieser Saison verzeichnen kann. Und wohl auch der letzte, denn das Rennen im brasilianischen Sao Paulo war das letzte der Saison.

Vor dem Rennen beschwerte sich Kommentator Niki Lauda noch, dass es Mark Webber in dieser Saison nicht gelungen sei, einen einzigen Sieg nach Hause zu fahren. Doch nun wurde er eines Besseren belehrt und musste seine Aussage nach dem Rennen schleunigst revidieren.

Weltmeister Sebastian Vettel hatte während des gesamten Rennens mit Getriebeproblemen zu kämpfen. Schon in den ersten Runden wurde ihm über das Teamradio mitgeteilt, dass er im zweiten Gang nicht hoch beschleunigen darf. Einige Zeit später traf dies auch auf den dritten Gang zu. Bei einer Strecke, wie der in Sao Paulo ein schwieriges Unterfangen. Trotzdem schaffte er es, auf den zweiten Platz zu fahren und konnte den Red Bull Doppelsieg komplett machen.

Doch Vettel zeigte sich auch mit den zweiten Platz zufrieden. Einen Grund, enttäuscht zu sein gibt es für den 24-Jährigen nicht: “Das wäre nicht angebracht, denn es war eine unglaubliche Saison, die wir mit einem Doppelsieg für das Team abgeschlossen haben. Ich bin sehr stolz.”

Sebastian Vettel gönnte seinem Teamkollegen Mark Webber den Sieg: “Mark hat den Sieg verdient, er ist ein fantastisches Rennen gefahren.”

Nach dem Rennen erklärte Vettel, dass er Webber extra vorbei gelassen habe, um ihm die besten Erfolgschancen für ein Team zu geben. Das nahm Webber eher mit gemischten Gefühlen hin: “Für mich persönlich ist es natürlich ein sehr wichtiger Sieg, die letzten Runden haben richtig Spass gemacht. Aber es wäre schön gewesen, das ganze mit Sebastian auf der Strecke auszufechten.”

Der Brite Jenson Button kann sich nun als Vizeweltmeister bezeichnen. Nach dem Rennen sagte er: “Es war kein perfektes Jahr, aber ein gutes Jahr.”

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Frauenrechtlerinnen schlagen Alarm

30. September 2011

Dass das Topmodel Gisele Bündchen schön anzusehen ist und weiss, wie sie mit ihren Reizen spielen kann, zeigt derzeit ein Werbesport in Brasilien.

Darin versucht sie in sexy Dessous ihren Mann zu verführen. Der Grund dafür: sie will ihn davon ablenken, dass sie das Auto zu Schrott gefahren und die Kreditkarte weit überzogen hat. Beim ganzen Geschehen ist sie nur spärlich mit Unterwäsche bekleidet. Mit lasziven Bewegungen tänzelt sie über den Bildschirm und es ist davon auszugehen, dass sie nicht nur ihrem Mann den Kopf verdreht, sondern auch den männlichen Zuschauern.

So zeigt sich das Model im brasilianischen Fernsehen. Klar, dass diese Szenen bei Frauenrechtlerinnen einen Alarm hervorrufen. Sogar das Frauenministerium des Landes hat sich nun eingeschalten. Die sofortige Absetzung des Werbespots wurde gefordert.

Nach Ansicht des Frauenministeriums verstärkt die Reklame “das falsche Vorurteil von Frauen als Sexobjekten und ignoriert die erzielten Fortschritte im Kampf gegen Sexismus.”

Dass das Topmodel sich jetzt eventuell nicht mehr in Unterwäsche im brasilianischen Fernsehen zeigen darf könnte andererseits wieder einen männlichen Aufstand hervorrufen. Bleibt abzuwarten, ob der sexy Werbespot weiterhin gezeigt werden darf, oder nicht.

Gisele Bündchen

Gisele Bündchen ist zu sexy für Brasilien. (Foto: ddp)

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Online Magazin Konzept & Realisation Oberhauser.com Geladen in 1,402 Sekunden. Abfragen ausgeführt 31. Peak-Speichernutzung 62674 KB.