Suu Kyis “Idylle” am See

29. April 2012

Wirtschaftsleute hoffen auf Geschäfte in Birma. (Foto: O.Lang/dapd)
Wirtschaftsleute hoffen auf Geschäfte in Birma. (Foto: O.Lang/dapd)

 

Das Zuhause von Aung San Suu Kyi wirkt idyllisch. Die alte Villa der wichtigsten Frau in Birma liegt direkt am Inya-See in Rangun. Rund um das Gebäude ist ein großer Garten mit vielen Bäumen, Sträuchern und bunten Blüten. Rechts neben der Haustür stehen zwei Paar Badeschlappen, links neben der Tür zwei bunte Wassernäpfe für ihren Hund. Ein beschaulicher Ort, so sieht es aus. Wäre da nicht die leidvolle Geschichte der Bewohnerin, für die das Haus viele Jahre ein Gefängnis war.

Suu Kyi begehrte immer wieder auf gegen das herrschende Militär in ihrem Land, trat ein für Mitbestimmung und Freiheit und wurde zur Ikone der Demokratiebewegung in Birma. Die Militärs straften sie hart für ihr Engagement. Insgesamt 15 Jahre lang durfte sie das Grundstück am Inya-See nicht verlassen, stand unter Hausarrest. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Written by Rockefeller David

This article has no comments yet. Comment this article »

Applaus, Handykameras und rote Fähnchen

24. April 2012

Amnesty International Demonstranten vor dem Messe Eingang. (Foto: N.Treblin/dapd)

Amnesty International Demonstranten vor dem Messe Eingang. (Foto: N.Treblin/dapd)

 

Die Bundeskanzlerin persönlich sorgt für Ordnung vor dem Absperrband. “Bitte treten sie zur Seite, da kommt der Premierminister”, sagt Angela Merkel. Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao erscheint am Montag überpünktlich zum Eröffnungsrundgang auf der Hannover Messe, und die deutsche Regierungschefin lässt es sich nicht nehmen, höchst persönlich für freie Fahrt des hohen Besuchs aus dem diesjährigen Gastland der Messe zu sorgen.

Erste Station nach dem Zerschneiden des roten Bandes am chinesischen Pavillon ist der Stand des Unternehmens SAIC, mit dem der VW-Konzern schon seit den 80er Jahren über ein Joint Venture eng verbandelt ist und der unter anderem den Santana baut, mit knapp vier Millionen Auslieferungen so etwas wie der Volkswagen der Volksrepublik China. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Großes Interesse an Anfrage i.S. freie Raumenergie an Bundeskanzlerin Merkel

27. März 2012

Öffentliche Anfrage an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. (Foto: direktzurkanzlerin.de)
Öffentliche Anfrage an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. (Foto: direktzurkanzlerin.de)

 

Berlin/ Deutschland – Binnen kürzester Zeit ist eine öffentliche Anfrage an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel über freie Raumenergie mit bislang 1165 Stimmen auf Platz 1 der Themenliste des Online-Portals “Direkt zur Kanzlerin” gerückt.

- Bei dieser Meldung handelt es sich um eine Meldung von Exopolitik Deutschland, exopolitik.org

Am 5. März 2012 veröffentlichte ein User auf der Webseite Direkt zur Kanzlerin (direktzurkanzlerin.de) eine provokante Anfrage: “Warum stecken wir Milliarden von Steuergeldern in kommerzielle Projekte der Energiewirtschaft, wenn wir doch die Technologie für eine saubere und kostenlose Energieproduktion bereits besitzen?”

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (7 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Hunderte Aktivisten fordern in Neu-Delhi Freiheit für Tibet

23. Februar 2012

Tibetischer Mönch steckt sich in China selbst in Brand. (Foto: dapd)

Tibetischer Mönch steckt sich in China selbst in Brand. (Foto: dapd)

 

Hunderte tibetische Aktivisten haben bei einem Protestmarsch durch die Straßen Neu-Delhis ein Ende der chinesischen Herrschaft über ihre Heimat gefordert. Sie hielten dabei Fotos des Dalai Lamas und Bilder von Mönchen und Nonnen in die Höhe, die sich im vergangenen Jahr in den tibetischen Gebieten der chinesischen Provinz Sichuan selbst angezündet hatten. Zuvor hatte die in Nordindien ansässige tibetische Exilregierung für (heutigen) Mittwoch zu Nachtwachen aufgerufen.

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 7.0/10 (3 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Undercover unter Nazis bei der Berlinale

17. Februar 2012

Dokumentation zeigt rechtes Treiben auf Rockkonzerten. (Foto: dapd)

Dokumentation zeigt rechtes Treiben auf Rockkonzerten. (Foto: dapd)

 

Auf Konzerten wie diesen hätten die Mitglieder des “Nationalsozialistischen Untergrunds” (NSU) sicher auch gern gegrölt. Quer durch Deutschland wird da gesungen “Blut muss fließen, knüppelhageldick und wir scheißen auf die Freiheit dieser Judenrepublik“. Seit 2003 hat ein Journalist dieses tiefbraune Treiben bei Rockkonzerten heimlich und unter Lebensgefahr gefilmt. Seine Arbeit zeigt die Dokumentation “‘Blut muss fließen’ – Undercover unter Nazis“, den die Berlinale am Donnerstag in der Sektion Panorama als Weltpremiere zeigte.

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

THRIVE – What on Earth will it take?

15. Februar 2012

 

Dies ist nur der Trailer des Originals. Bitte besorgt euch diesen Film im Original!

Er hat eigentlich das Prädikat “”Sehr sehenswert verdient!”"

Hinweis: Der Film in Originallänge wird ständig von YouTube entfernt.

 

Thrive Brand (Foto: www.thrivethemovie.org)

Thrive Brand (Foto: www.thrivethemovie.org)

Klick auf das Logo – Link zur Homepage der Filmemacher

(rockefeller-news/ta/youtube.com/ www.thrivemovement.com)

 

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Strauss-Kahn ist frei

24. August 2011

Strauss-Kahn

Strauss-Kahn ist frei. (Foto: ddp)

Die Staatsanwaltschaft hatte bei zuständigen Gericht in New York beantragt, die Klage gegen Strauss-Kahn wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung fallen zu lassen. Der Grund war die Unglaubwürdigkeit des Opfers.

Jetzt hat Richter Michael Obus dem Antrag der Staatsanwaltschaft statt gegeben.

Der ehemalige IWF-Chef ist nach 101 Tagen ein freier Mann. So lange musste Strauss-Kahn auf die Entscheidung des Richters warten.

Das Einsetzen einer Sonderstaatsanwaltschaft, wie sie das Opfer ursprünglich verlangt hatte, wurde ebenfalls abgelehnt. Der 62-Jährige bekam nach der Entscheidung des Richters sofort seinen Reisepass ausgehändigt.

In einer Erklärung verkündete Strauss-Kahn nach der richterlichen Entscheidung: “Die vergangenen zweieinhalb Monate waren für mich und meine Familie ein Albtraum. Ich bin zutiefst dankbar gegenüber meiner Frau und meiner Familie, die diese Qual mit mir durchgemacht haben.“ Es ist das erste Mal seit seiner Verhaftung am 14. Mai, dass sich der ehemalige Chef des Internationalen Währungsfonds persönlich äußerte.

Mit erhobenem Haupt und seiner Frau an der Seite verließ der Franzose das Gerichtsgebäude in Manhattan. Ein Lächeln zeichnete sich auf seinem Gesicht ab. Er und seine Familie sind froh, endlich wieder nach Hause zurückkehren zu können

Der Grund, warum die Anklage nun doch fallen gelassen werden musste, liegt in der Unglaubwürdigkeit der Zeugin. Bei ihren Aussagen gegen den Politiker verstrickte sie sich immer wieder in Lügen. Diese konnten auch belegt werde. Somit wurde eine Klage unmöglich. Bezirksstaatsanwalt Cyrus Vance musste die Klage aufgeben, denn lediglich mit der Aussage der Zeugin “steht und fällt” das Verfahren, wie er sich selbst eingestehen musste.

Währenddessen demonstrierten vor dem Gerichtsgebäude Zahlreiche Feministinnen, die Plakate mit Aufschriften wie “DSK, Schande über Dich” oder “Nafissatou, wir glauben Dir” bei sich trugen.

(rockefeller-news)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Ortwin Oberhauser

This article has no comments yet. Comment this article »

Freiheit für die ” West Memphis Three”

20. August 2011

1994 wurde drei Teenager in Arkansas für den Mord an drei Kindern verantwortlich gemacht. Sie wurden verurteilt und sitzen seitdem im Gefängnis. Bis heute gibt es jedoch keinen Beweis, dass die Jugendlichen die Tat begangen haben. Daher setzten sich sich sogar Prominente wie Johnny Depp und die Band Metallica für ihre Freilassung ein. Am Freitag passierte dann das, wofür viele Jahre gekämpft wurde.

Der Fall wurde bereits verfilmt, alle Szenen sind im Kasten. Doch nun muss das Ende umgeschrieben werden. Die Filmemacher Joe Berlinger und Bruce Sinofsky müssen ihre Dokumentation abändern. Denn Damien Echols, Jason Baldwin und Jessie Misskelley Jr., oder kurz die “West Memphis Three”, sind frei.

Johnny Depp

Auch Johnny Depp setzte sich jahrelang für die Freilassung der West Memphis Three ein. (Foto: ddp)

Wofür sich Johnny Depp, Pearl Jam, Metallica und die Dixie Chicks, aber auch Regisseur Peter Jackson und die Musiker Marylin Manson, Kid Rock und Henry Rollins jahrelang eingesetzt haben, ist nun eingetreten.

Genau 18 Jahre saßen die drei Männer im Gefängnis und über den gesamten Zeitraum beteuerten sie immer wieder ihre Unschuld. Es gibt bis heute keinerlei Beweise, die die Schuld der Jugendlichen belegen. Trotzdem wurden sie für den Mord an drei 8-jährigen Kindern schuldig gesprochen. Da der Mord als besonders bestialisch galt wurde Echols zum Tode verurteilt. Miskelley und Baldwin zu lebenslanger Haft.

Die neue Anhörung, die am Freitag statt fand, konnten die “West Memphis Three” nun als freie Männer verlassen. Sie machten einen Deal mit der Staatsanwaltschaft, der als “Alford plea” bekannt ist. Die Inhaftierten erkannten an, dass die Staatsanwaltschaft ausreichend Beweismaterial für eine Verurteilung gesammelt hat, behaupten aber weiterhin, dass sie Unschuldig sind. Nun sind sie auf freiem Fuß.

DNA-Spuren, die am Tatort gefunden wurden führten allerdings zum Stiefvater eines Jungen.

Die Bitte, die einst Plakate zierte “Free the West Memphis Three” hat endlich Gehör gefunden. Eddie Vedder, Frontmann von Pearl Jam, war extra für die Anhörung nach Jonesboro gekommen und hat die Freilassung miterlebt.

(rockefeller-news/ks)

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Scholl Kerstin

This article has no comments yet. Comment this article »

Online Magazin Konzept & Realisation Oberhauser.com Geladen in 1,358 Sekunden. Abfragen ausgeführt 29. Peak-Speichernutzung 62742 KB.