Selena Gomez ist im Sommer sehr natürlich, was ihr Make-Up betrifft

19. Juni 2012

Selma Gomez auf dem "Red Carpet" (Foto: dts)
Selma Gomez auf dem “Red Carpet” (Foto: dts)

 

Die US-Schauspielerin Selena Gomez trägt nach eigener Aussage im Sommer kaum Make-Up. “Ich trage im Sommer nicht viel Make-Up, weil ich es in fünf Sekunden ohnehin wieder wegschwitze”, erklärte die Freundin von Teenieschwarm Justin Bieber gegenüber dem US-Magazin “People”. Stattdessen benutze sie in der heißen Jahreszeit Sonnencreme. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by David Rockefeller

This article has no comments yet. Comment this article »

Zooey Deschanel mag intelligente Männer

07. Juni 2012

Interview für ZDF, jedoch in Englisch

 

US-Schauspielerin Zooey Deschanel achtet bei Männern vor allem auf Intelligenz und Humor. “Ich glaube das sind die wohl attraktivsten Charakterzüge an einem Mann”, sagte die 32-Jährige in einem Interview mit der britischen Ausgabe der “Cosmopolitan”. Deschanel hatte sich im Dezember 2011 nach zwei Jahren Ehe von Death Cab for Cutie-Sänger Ben Gibbard scheiden lassen. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 8.5/10 (2 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Microsoft veröffentlicht letzte Vorabversion von Windows 8

01. Juni 2012

CHIP Online – Windows 8 – Alle Details

 

Der US-Softwareriese Microsoft hat am Donnerstagabend die letzte Vorabversion seines neuen Betriebssystems Windows 8 veröffentlicht. Die Testversion richte sich zwar insbesondere an Softwareentwickler, es könne jedoch jeder die Vorabversion herunterladen und ausprobieren, teilte das Unternehmen mit. Windows 8 soll weitaus schneller starten als seine Vorgänger und müsse nicht mehr ausgeschaltet werden, weil es dauerhaft im Standby-Modus bleiben könne. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Rockpop-Termine – Lady Gaga im September in Berlin – New Yorker Trio Fun kommt nach Deutschland

16. Mai 2012

Lady Gaga bei Ihrem Auftritt in Japan. (Foto: dapd)
Lady Gaga bei Ihrem Auftritt in Japan. (Foto: dapd)

 
LADY GAGA bringt die “The Born This Way Ball”-Tour am 20. September nach Berlin. Die Konzerte in Köln am 4. September und in Hannover am 24. September sind bereits ausverkauft. Doch die US-Popsängerin wird am 20. September auch nach Berlin kommen. “The Born This Way Ball” ist Lady Gaga’s erste Tournee seit der Veröffentlichung ihres Albums “Born This Way” im Mai 2011. 04./05.09. Köln (Lanxess Arena), 20.09. Berlin (O2 World) und 24.09. Hannover (TUI Arena).

DIE ÄRZTE kündigen nach diversen ausverkauften Konzerten ihrer “Das Ende ist noch nicht vorbei”-Tournee weitere Zusatzshows an. Nach dem Tourstart am 16. Mai kann jeder Konzertbesucher seinen persönlichen Konzertbericht und seine besten Fotos auf der Ärzte-Website präsentieren und zur Abstimmung stellen. Die Sieger erhalten den Titel “DÄ Tour Reporter 2012″ und ein exklusives Shirt. 16.05. Zwickau (Stadthalle), 17.05. Frankfurt/Oder (Messehalle), 22.05. Bremen (Arena), 23.05. Kiel (Sparkassen-Arena), 25./26.05. Oberhausen (König-Pilsener-Arena mit K.I.Z.), 27.05. Chemnitz (Arena), 30.05. München (Olympiahalle), 01.-03.06 Berlin (Kindl-Bühne Wuhlheide mit K.I.Z.), 06.06. Leipzig (Arena mit La Vela Puerca – Zusatzkonzert), 07.06. Leipzig (Arena mit La Vela Puerca), 08.06. Mannheim (SAP Arena), 11.06. CH-Zürich (Hallenstadion), 19.06. Nürnberg (Arena Nürnberger Versicherung), 27.06. Köln (Lanxess Arena), 29./30.06. Frankfurt (Festhalle mit Sator), 03./04.07. Hannover (TUI Arena mit Sator), 06./07.07. Stuttgart (Schleyerhalle mit Sator), 08.07. Erfurt (Messehalle), 10.08. Dresden (Filmnächte am Elbufer mit K.I.Z.), 11.08. Dresden (Filmnächte am Elbufer mit Cryssis), 12.08. Dresden (Filmnächte am Elbufer – Zusatzkonzert), 17.08. Berlin (Waldbühne mit The Stranglers – Zusatzkonzert), 18.08. Berlin (Waldbühne mit The Undertones) und 19.08. Berlin (Waldbühne mit The Damned), 25.08. Hamburg (Trabrennbahn Bahrenfeld). Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Adobe packt seine Programme in die “Kreativ-Wolke”

24. April 2012

Öffentliche Beta-Version von Photoshop CS6 ab sofort verfügbar. (Foto: adobe.com)
Öffentliche Beta-Version von Photoshop CS6 ab sofort verfügbar. (Foto: adobe.com)

 

Das US-Software-Unternehmen Adobe packt seine Programme auf die “Kreativ-Wolke”: Die Versionen der am Montag in San Francisco vorgestellten Creative Suite 6 können neben der mehrere Tausend Dollar teuren Boxversion monatlich im Rahmen des neuen Angebots Creative Cloud gemietet werden. Die Gebühren beginnen bei 50 Dollar im Falle eines einjährigen Abonnements. Nutzer können dann Programme wie Photoshop, InDesign oder Illustrator herunterladen und ihre Arbeit online speichern.

Marketing-Direktor Scott Morris verglich die neue Preispolitik mit der Entscheidung vor fast zehn Jahren, seine Design-Software in einem Paket zu verkaufen. Das führte zu einem höheren Absatz. Der Cloud-Ansatz soll Adobe zudem gegen Produktpiraterie schützen. Die Preise für die Boxversion von CS6 beginnen in den USA bei 275 Dollar und enden bei 2.599 Dollar für die “Master Collection”. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

US-Konzern First Solar gibt Produktion in Frankfurt auf – Rund 1.200 Mitarbeiter betroffen

19. April 2012

Schließung mit Kürzung der Solarförderung begründet. (Foto: T.Heimann/dapd)
Schließung mit Kürzung der Solarförderung begründet. (Foto: T.Heimann/dapd)

 

Schwerer Schlag für den Solarstandort Deutschland: Das US-Unternehmen First Solar kündigte am Dienstag an, seine Produktionsstätten im brandenburgischen Frankfurt (Oder) zum Herbst zu schließen. Damit werden den Angaben zufolge etwa 1.200 Arbeitsplätze wegfallen. Zur Begründung wurde unter anderem angeführt, dass die europäischen Staaten ihre Förderprogramme früher als ursprünglich geplant zurückfahren würden.

“Der europäische Solarmarkt ist zum jetzigen Zeitpunkt ohne Förderung größtenteils wirtschaftlich nicht überlebensfähig”, sagte der Geschäftsführer der First Solar GmbH, Christopher Burghardt. Die Kürzungen hätten “dramatische Auswirkungen auf die Nachfrage”. Darunter leide insbesondere das Kerngeschäft, der Bau von Photovoltaik-Großanlagen. Das Unternehmen kündigte an, die Auswirkungen für die Mitarbeiter “möglichst sozialverträglich zu gestalten”.
Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

UPS greift die Deutsche Post an und übernimmt für 5 Milliarden Euro den TNT Express

20. März 2012

US Logistikriese baut Marktposition in Europa deutlich aus. (Foto: P.Dejong/dapd)
US Logistikriese baut Marktposition in Europa deutlich aus. (Foto: P.Dejong/dapd)

Schlechte Nachrichten für die Deutsche Post: Der US-Logistikriese UPS macht dem “gelben Riesen” mit einem Milliardenzukauf die Marktführerschaft im europäischen Expressgeschäft streitig. Der US-Konzern kündigte am Montag die Übernahme des niederländischen Rivalen TNT Express an. Der Kaufpreis soll 5,2 Milliarden Euro betragen, wie die Konzerne mitteilten.

UPS ist schon heute der weltgrößte Paketdienstleister. In Europa liegt der Konzern aber bislang deutlich abgeschlagen hinter der Post zurück. Das könnte sich durch die Übernahme ändern. Mit einem Umsatzvolumen von 45 Milliarden Euro wäre der neue Konzern nicht nur unangefochtener Weltmarktführer, sondern auch die Nummer Eins in Europa.

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Arnold Newmans Retrospektive zeigt bislang unveröffentlichte Werke

03. März 2012

Porträt von Arnold Newman in S/W so wie er fotografierte. (Foto: pressrelease.bangordailynews.com)
Porträt von Arnold Newman in S/W so wie er fotografierte. (Foto: pressrelease.bangordailynews.com)

 

Mit den Fotografien des US-amerikanischen Künstlers Arnold Newman eröffnet die Galerie “C/O Berlin” ihr Ausstellungsjahr. Neben den bekannten Schwarz-Weiß-Porträts von Schauspielerin Marilyn Monroe und Maler Pablo Picasso werden unter dem Titel “Masterclass” bis 20. Mai auch bislang unveröffentlichte persönliche Werke und Landschaftsaufnahmen des 2006 verstorbenen Newman gezeigt. Die Zusammenstellung der Werke sei einzigartig, erklärte Kurator William Ewing am Freitag. Nach dem 20. Mai soll die Ausstellung von Berlin aus auf Welttournee gehen.

Die Ausstellung, die am Freitagabend eröffnet werden sollte, gebe einen “Blick hinter die Kulissen”, auf den Entstehungsprozess der Fotografien, beschreibt die Galerie die Besonderheit der Schau. Newman habe nicht nur Personen abgelichtet, sondern das persönliche Umfeld mit einbezogen – etwa, wo der Porträtierte wirkte und arbeitete. Dadurch entstehe fast eine “visuelle Biografie” der Person. So scheint der Komponist Igor Strawinsky in seinem eigenen Porträt nebensächlich, fast klein neben dem aufgeklappten Klavierflügel. Als wolle Newman vermitteln, Musik sei größer als der Komponist.

Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

USA und die arabische Welt: “Der Wandel macht Angst”

09. März 2011

Iran-Demonstration

Der Wandel in den arabischen Ländern macht Experten durchaus auch Angst (Foto: Maja Hitij/dapd)

Washington. Überraschende Worte kommen von einem ranghohen Anti-Terror-Fahnder aus den Vereinigten Staaten. Der Wandel in den arabischen Ländern mache Angst. “Wir werden unsere Beziehungen mit diesen Ländern beleben oder neu aufbauen müssen”, äußerte er. “Es gibt allen Grund zur Besorgnis“.

Noch stehen die US-Behörden den schwindelerregenden Entwicklungen im Nahen Osten skeptisch gegenüber. Sind diese Ängste auch der Grund für die relative Sprachlosigkeit und zögerliche Handlungsfähigkeit der Internationalen Gemeinschaft gegenüber der massiven Menschenrechtsverletzungen, die nach Tunesien und Ägypten nun Libyen beherrschen?

Immerhin – die US-Geheimdienste konnten sich im Kampf gegen den Terrorismus bisher auf einflussreiche Verbündete aus der arabischen Welt verlassen. Die Machthaber in Ländern wie Tunesien und Ägypten wurden von den jüngsten Protestwellen geradezu überrollt. Auch im Jemen und in Libyen sind die bisher bestehenden Regime ins Wanken geraten. US-Anti-Terror-Spezialisten befürchten nun, dass mit dem Ausscheiden der jeweiligen Regierungen auch wichtige Sicherheitsbündnisse in Gefahr sein könnten.

Besondere Sorge bereiten den US-Behörden die jüngsten Unruhen im Jemen. Demonstranten fordern dort das Ende der nunmehr 20-jährigen Amtszeit von Präsident Ali Abdullah Saleh. Gerade Saleh aber galt als getreuer Gefolgsmann im Kampf gegen die Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel AQAP. Alarmiert zeigen sich die US-Behörden auch über Verlautbarungen, die ein einflussreicher jemenitischer Geistlicher erst kürzlich von sich gab. Er wolle Salehs Regime durch eine islamistisch geprägte Regierung ersetzen, ließ er verlauten.

Auch im Fall Ägypten wird befürchtet, dass das enge Bündnis gegen den Terror platzen könnte. Immerhin galt der jetzige Übergangspräsident Omar Suleiman im Nahen Osten seit vielen Jahren als einer der engsten Partner der CIA. So ordnete Suleiman nach den Terroranschlägen von 9/11 als Geheimdienst-Chef eine Reihe geheimer Operationen zur Terrorabwehr an. Ägypten war an der Überstellung von Terrorverdächtigen an die USA beteiligt, die nach eigenen Angaben in ägyptischer Gefangenschaft gefoltert worden sein sollen. Die Befürchtungen der Amerikaner laufen nun darauf hinaus, dass Suleiman bei der Bildung einer neuen ägyptischen Regierung keine Bedeutung mehr haben wird.

Die US-Vertreter zeigen sich langfristig allerdings doch davon überzeugt, dass eine mögliche demokratische Teilhabe in der Region dem Image der Al-Kaida erheblich zusetzen könnten. Die Massenproteste “könnten sich für die Al-Kaida sehr wahrscheinlich als äußerst schädlich erweisen”, heißt es aus Kreisen der US-Terrorabwehr. “Sie zeigen der arabischen Welt: Seht her, was wir ausrichten können, ohne Selbstmordattentäter einzusetzen oder uns auf den Islam zu berufen.”

+++++++++

Die weitreichenden Aufstände in der arabischen Welt machen US-Experten Angst:

Verweise:

  • UN-Sicherheitsrat schließt militärische Interventionen aus
  • Libyenkrise: Nato will nicht eingreifen
  • Libyen-Krise: USA prüfen Sanktionen
  • UN-Sicherheitsrat meldet sich zaghaft zu Wort
  • Libyen-Krise wirkt sich rapide auf die Ölpreise auf
  • Libyen: Trotz weiterer Luftangriffe noch immer keine Flugverbotszone
  • Libyen: Deutschland lieferte Rüstungsgüter für 83,5 Millionen
  • Muammar al Gaddafi: Das bizarre Gesicht eines zynischen Diktators
  • Stars spenden erhaltene Künstlergagen
  • Libyenreport: Lage spitzt sich dramatisch zu
  • US-Senat fordert Flugverbotszone über Libyen
  • Auch Österreich friert Gaddafi-Vermögen ein
  • UN-Sicherheitsrat schließt militärische Interventionen aus
  • Gaddafis Sohn leugnet Gewalt
  • (dapd/rockefeller-news/up)

    VN:F [1.9.17_1161]
    Rating: 10.0/10 (2 votes cast)

    Written by UrsPid

    This article has 1 comment Comment this article »

    Online Magazin Konzept & Realisation Oberhauser.com Geladen in 1,154 Sekunden. Abfragen ausgeführt 61. Peak-Speichernutzung 62710 KB.