Kein Appetit auf Sprossen – EHEC Erreger macht Menschen unsicher

01. Mai 2012

Jährlich 1.000 EHEC-Infektionen sind normal. (Foto: N.Treblin/dapd)
Jährlich 1.000 EHEC-Infektionen sind normal. (Foto: N.Treblin/dapd)

 

Gurkenbauern blieben auf ihrer Ware sitzen, Tomaten verdarben in den Supermärkten, Restaurants strichen Salat von der Speisekarte: Vor einem Jahr sorgte die EHEC-Epidemie für Panik und Verunsicherung in der Bevölkerung. Binnen zwei Monaten starben 53 Menschen an den Folgen einer Infektion mit dem Darmkeim, knapp 4.000 erkrankten zum Teil schwer. Wochenlang suchten Experten vergeblich nach der Infektionsquelle, die sich schließlich als Sprossensamen aus Ägypten herausstellte. Bis heute leiden die Sprossenhersteller in Deutschland unter der Krise.

Der Jahresumsatz von zehn Millionen Euro bei den betreffenden Produkten sei “massiv eingebrochen”, sagte Jochen Winkhoff vom Zentralverband Gartenbau (ZVG) der Nachrichtenagentur dapd. “Das Vertrauen in die Produkte ist bei den Verbrauchern nicht mehr da.” Das könne noch ein bis zwei Jahre dauern. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Metaller laufen sich warm für heißen Arbeitskampf

01. Mai 2012

DGB-Chef Sommer fordert deutliches Lohnplus. (Foto: J.Sarbach/dapd)
DGB-Chef Sommer fordert deutliches Lohnplus. (Foto: J.Sarbach/dapd)

 

Im Tarifkonflikt der Metallindustrie hat sich die Gewerkschaft zum Wochenbeginn mit Warnstreiks auf einen härteren Arbeitskampf eingestimmt. Vor der geplanten Verschärfung der Ausstände später in der Woche habe es am Montag vereinzelte Arbeitsniederlegungen gegeben, sagte ein Sprecher der IG Metall in Frankfurt am Main. Erst von Mittwoch an ruft die IG Metall zu einer massiveren Warnstreikwelle auf. “Dann geht es wuchtiger los”, erklärte der Sprecher.

Betroffen von Warnstreiks waren am Montag Betriebe unter anderem in Baden-Württemberg, Mittelhessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen. So machten nach Angaben der IG Metall etwa 250 Beschäftigte bei Mercedes Benz in Rastatt und 250 Beschäftigte beim Erntemaschinenhersteller Claas in Bad Saulgau früher Feierabend. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 6.0/10 (1 vote cast)

Written by Rockefeller David

This article has no comments yet. Comment this article »

Aldi Süd soll Wahlen zum Betriebsrat torpediert haben

29. April 2012

Aldi Kundinnen angeblich heimlich gefilmt. (Foto: L.Preiss/dapd)
Aldi Kundinnen angeblich heimlich gefilmt. (Foto: L.Preiss/dapd)

 

Der Discounter Aldi-Süd soll nach einem Bericht der “Süddeutschen Zeitung” (Montagausgabe) im vergangenen Jahr systematisch die Gründung eines Betriebsrats für mehrere Filialen im Rhein-Main-Gebiet untergraben haben. Nach Recherchen der Zeitung hätten drei Kassierer aus Frankfurt versucht, wie im Betriebsverfassungsgesetz vorgeschrieben, einen Wahlvorstand für eine Betriebsratswahl aufzustellen. Mit zahlreichen Abmahnungen und mehreren arbeitsgerichtlichen Prozessen habe Aldi versucht, die Gründungsversuche zu ersticken. Als dies nicht geklappt habe, habe das Unternehmen die Wahl geduldet, allerdings seien in den Aldi-Betriebsrat nur Filialleiter gewählt worden. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Volkswagen zieht in allen Regionen der Welt davon

27. April 2012

McAllister, Piech und Winterkorn vor dem Neuen Audi A3 PHEV. (Foto: N.Treblin/dapd)
McAllister, Piech und Winterkorn vor dem Neuen Audi A3 PHEV. (Foto: N.Treblin/dapd)

 

Goldenes Quartal für VW: Während die europäische Konkurrenz von Fiat, Renault oder Peugeot/Citroën tief in der Krise feststeckt, zieht der Weltkonzern aus Wolfsburg davon. “Volkswagen hat sich in jeder Region der Welt besser geschlagen als der Gesamtmarkt”, sagte Vertriebsvorstand Christian Klingler über das erste Quartal. Vor allem starke Gewinne der Töchter Audi, Porsche und Bentley sowie China und der übernommene Lastwagenbauer MAN trieben den Gewinn in eine noch höhere Umlaufbahn von 3,2 Milliarden Euro.

Dagegen lastete im ersten Quartal die Absatzschwäche im Heimatmarkt Europa stärker auf der Hauptmarke Volkswagen, die den Gewinn nur noch leicht steigern konnte, wie aus der am Donnerstag veröffentlichten Zwischenbilanz hervorgeht. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Rockefeller David

This article has no comments yet. Comment this article »

Bank erholt sich vom schwachem Jahresende

27. April 2012

Die beiden Hochhäuser der Zentrale der Deutschen Bank AG in Frankfurt. (Foto: M.Probst/dapd)
Die beiden Hochhäuser der Zentrale der Deutschen Bank AG in Frankfurt. (Foto: M.Probst/dapd)

 

Die Deutsche Bank hat im Auftaktquartal 2012 ihren Abwärtstrend gestoppt. Dennoch fiel die letzte Bilanz des scheidenden Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann enttäuschend aus. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres sei unter dem Strich ein Gewinn von 1,4 Milliarden Euro geblieben, teilte der deutsche Branchenführer am Donnerstag in Frankfurt am Main. Das war gut ein Drittel weniger als ein Jahr zuvor.

Die Zahlen zeigten aber eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Schlussquartal des Vorjahres. Damals hatte die Deutsche Bank nur durch das Geschick ihrer Steuerberater einen Verlust vermieden und letztlich noch einen Nettogewinn von 186 Millionen Euro ausgewiesen.

Trotz der Erholung straften die Anleger die Aktie des Instituts ab, denn Analysten hatten bessere Zahlen erwartet. Der Kurs fiel nach Veröffentlichung der Quartalszahlen deutlich und lag am Nachmittag bei einem Minus von gut vier Prozent. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Written by Rockefeller David

This article has no comments yet. Comment this article »

Keine Angst vor dem Tod

26. April 2012

Die Frage die sich bis heute stellt, wer war wirklich der Terrorist. (Foto: dapd)

Die Frage die sich bis heute stellt, wer war wirklich der Terrorist? (Foto: dapd)

 

Die Anschläge vom 11. September 2001 erschütterten das Sicherheitsgefühl des mächtigsten Landes der Welt und setzten eine Kettenreaktion in Gang, die Amerika in Kriege in Afghanistan und Irak verstrickte. Gegen den weltweiten Dschihad wurde der weltweite Krieg gegen den Terror ausgerufen und die wohl größte Menschenjagd der Geschichte begann. Erst nach rund zehn Jahren stellten Soldaten einer US-Eliteeinheit den Gründer des Terrornetzwerks Al-Kaida, Osama bin Laden, in einem Versteck in der pakistanischen Garnisonsstadt Abbottabad und erschossen ihn.

Mit seinem Geld und seinen Predigten inspirierte Bin Laden die Terroranschläge vom 11. September, die 2001 fast 3.000 Menschen in New York, Washington und Pennsylvania das Leben kosteten. Doch auch für zahlreiche weitere Taten wurde die von ihm gegründete Al-Kaida verantwortlich gemacht, darunter die Angriffe auf zwei US-Botschaften in Afrika 1998 und der Anschlag auf den US-Flugzeugträger “USS Cole” im Jahr 2000. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 7.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Probleme mit den Windparks – Gewinnprognose gekippt

26. April 2012

Mitarbeiter der Siemens Power Generation überprüft den Stator eines Generators. (Foto: J.Koch/dapd)
Mitarbeiter der Siemens Power Generation überprüft den Stator eines Generators. (Foto: J.Koch/dapd)

 

Nach einem deutlichen Ergebnisrückgang im ersten Halbjahr hat Siemens seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr gekippt. Statt wie bisher mit sechs Milliarden Euro rechnet der Konzern nun mit einem Ergebnis von 5,2 Milliarden bis 5,4 Milliarden Euro, wie Siemens am Mittwoch in München mitteilte. Von Januar bis März ging der Gewinn im Jahresvergleich um zwei Drittel auf 1,053 Milliarden Euro zurück. Bereits im ersten Quartal des Ende September auslaufenden Geschäftsjahres war das Ergebnis um 17 Prozent auf 1,46 Milliarden Euro gesunken.

“Das zweite Quartal war wie erwartet nicht einfach”, sagte der Vorstandsvorsitzende Peter Löscher. Vor allem ein schwächeres Geschäft mit Großprojekten habe dafür gesorgt, dass der Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent auf 17,88 Milliarden Euro gesunken sei. Nur aufgrund des guten Auftragsbestands sei der Umsatz um neun Prozent auf 19,3 Milliarden Euro gestiegen. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 5.0/10 (1 vote cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Applaus, Handykameras und rote Fähnchen

24. April 2012

Amnesty International Demonstranten vor dem Messe Eingang. (Foto: N.Treblin/dapd)

Amnesty International Demonstranten vor dem Messe Eingang. (Foto: N.Treblin/dapd)

 

Die Bundeskanzlerin persönlich sorgt für Ordnung vor dem Absperrband. “Bitte treten sie zur Seite, da kommt der Premierminister”, sagt Angela Merkel. Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao erscheint am Montag überpünktlich zum Eröffnungsrundgang auf der Hannover Messe, und die deutsche Regierungschefin lässt es sich nicht nehmen, höchst persönlich für freie Fahrt des hohen Besuchs aus dem diesjährigen Gastland der Messe zu sorgen.

Erste Station nach dem Zerschneiden des roten Bandes am chinesischen Pavillon ist der Stand des Unternehmens SAIC, mit dem der VW-Konzern schon seit den 80er Jahren über ein Joint Venture eng verbandelt ist und der unter anderem den Santana baut, mit knapp vier Millionen Auslieferungen so etwas wie der Volkswagen der Volksrepublik China. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Written by Tassos

This article has no comments yet. Comment this article »

Nestlé übernimmt Pfizers Babynahrungssparte – Kaufpreis beträgt fast zwölf Milliarden Dollar

24. April 2012

In den letzten Jahren erzielte Pfizer Nutrition Umsätze von rund 2,1 Milliarden Dollar. (Foto: J.Bott/dapd)
In den letzten Jahren erzielte Pfizer Nutrition Umsätze von rund 2,1 Milliarden Dollar. (Foto: J.Bott/dapd)

 

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé übernimmt für 11,85 Milliarden Dollar (neun Milliarden Euro) die wachstumsstarke Babynahrungssparte des US-Pharmariesen Pfizer. Der Kauf bedarf allerdings noch der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden, wie Nestlé am Montagmorgen bekannt gab. Dabei könnten dem weltweit größten Nahrungsmittelkonzern Auflagen drohen.

Das Unternehmen mit Sitz in Vevey erklärte, der Kauf werde die Position Nestlés im weltweiten Markt für Säuglingsnahrung stärken, da Pfizer Nutrition 85 Prozent seiner Umsätze in aufstrebenden Märkten der Schwellenländern mit einer großen und schnell wachsenden Bevölkerung erwirtschafte. So verfügt Pfizer Nutrition auch über Produktionsstandorte in den Philippinen, in Singapur, China und Mexiko. Read more »

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Written by Rockefeller David

This article has no comments yet. Comment this article »

Online Magazin Konzept & Realisation Oberhauser.com Geladen in 3,040 Sekunden. Abfragen ausgeführt 42. Peak-Speichernutzung 62701 KB.